Schlagwort-Archiv: Gesellschaft

Vertrauen

Ich bin in jungen Jahren (was da­mals als jung galt) mit dem Com­puter in Be­rüh­rung ge­kommen. War er da­mals ein ab­so­lutes Unikat in den Kin­der­zim­mern, sieht es heute für den größten Teil der Ju­gend kom­plett an­ders aus. Viele 14 –jäh­rige sind schon von Kin­des­beinen an die Be­nut­zung von Spie­le­kon­solen oder Tablet-PCs ge­wöhnt. Nicht nur diese Ziel­gruppe, son­dern auch die meisten an­deren Al­ters­gruppen, geben im guten Ver­trauen auf die Ein­hal­tung von Ge­setzen ihre Daten in die Ma­schine ein.  Wei­ter­lesen

Nix

Es gibt nichts, über das ich mo­mentan schreiben könnte. Alles ist ent­weder schon tau­send Mal er­wähnt und durch­ge­kaut, oder so banal, dass es mich graust, dar­über noch einen Satz zu ver­lieren. Ob Po­litik, Un­wetter oder Ver­bre­chen, ja, selbst die wun­der­vollen Dinge, gab es schon und wird es immer wieder geben.

Und weil das alles so ist, höre ich Musik, lese Bü­cher und lasse die Welt weiter passieren.

Viel­leicht könnte ich euch etwas über das letzte Buch er­zählen, das ich las. Der Ta­fel­spitz. Eine Ge­sell­schafts­kritik aus einer Zeit, da be­suchte ich noch die Grund­schule. Ein lus­tiges Buch. Sehr amü­sant, wenn auch zeit­weilig etwas alt­ba­cken ge­schrieben. Beim Lesen kam aber auch wieder dieser Ge­danke. Alles war schon mal da. Und es hat sich nichts ge­än­dert. Gar nichts. An­dere Men­schen viel­leicht. Aber be­zogen auf mein per­sön­li­ches Le­bens­alter, sind selbst die Prot­ago­nisten die selben ge­blieben. Ge­al­tert, aber nicht geändert.

Tja. Nix halt.