Komisches

Gibt es einen flie­genden Rüs­sel­käfer? Leider musste Brehm’s Tier­leben zu Hause bleiben, so­dass wir nicht nach­schlagen können. Ges­tern, in der Däm­me­rung, standen wir ver­wun­dert am Fenster und be­ob­ach­teten ein selt­sames Tier. Es schwebte, wie ein Ko­libri, über den Blüten und hatte of­fen­sicht­lich einen langen Rüssel, den es in die Pflanze ein­führte. Von der Größe würde ich sagen, war es etwas größer als eine Hor­nisse. Ich dachte erst, das wäre ein, bis der Rüssel kam. Auch brummte es nicht so.

Heute lüf­teten wir mit weit auf­ge­ris­senen Fens­tern. Als die FamS ins Schlaf­zimmer wollte, saß auf einem der Holz­balken ein kleiner Vogel. Keine Meise, son­dern (wir können ja nicht nach­sehen (siehe oben)) ver­gleichbar mit einer Bach­stelze, nur kleiner. Aber putzig. Nach dem wir und Vogel uns vom ersten Schock er­holt hatten, suchte er rech schnell das Weite.